Leo's Volvo Tuning

Aufbau und Tuning historischer Volvo Fahrzeuge für den Rallye-und Renneinsatz

Fahrzeugbau

Written By: andi

 

Nach dem schweren Unfall an der Rally Acropolis 1965 hat sich Volvo selber aus dem Rally Sport zurückgezogen. Das Werk hat aber für Privatfahrer entsprechende „Performance-Kit’s“ zur Verfügung gestellt. Dies machte die Volvos 544 (Buckel) und 120 (Amazone) zu beliebten Fahrzeugen für die letzten „Gentlemen-Driver“. Auch heute gibt es, in Skandinavien, Australien und den USA, eine unglaublich aktive Renn-Szene. Original Werksrallyefahrzeuge sind so selten, dass sie nur noch im Museum stehen. Alle Privatfahrer haben sich ihre Rennboliden aus normalen Strassenfahrzeugen aufgebaut. So habe ich auch angefangen und über lange Jahre Erfahrung gesammelt.
Auf Wunsch biete ich den Auf- und Umbau von historischen Volvo-Rennfahrzeugen für den Einsatz bei Rallyes, Bergrennen oder für die Rundstrecke an. Die Kosten für einen Um-/ Aufbau eines historischen Volvo-Rennfahrzeuges hängen von folgenden Faktoren ab:

  • Zustand und Ausbau des Basisfahrzeuges
  • Der Sicherheitsausrüstung (Käfig, Sitze, Gurten, Tank, Feuerlöscher, usw.)
  • Tuning des Motors (Kopf, Kolben, Wellen, Vergaser, usw.)
  • Fahrwerksabstimmung (Stabilisatoren, Federn, Dämpfer)
  • Getriebe (Renngetriebe), Kupplungen, Bremsen (belüftete Scheiben) und Differential (Sperren)
  • Art der Homologation (keine, FIVA, FIA CT oder T, usw.) und Strassenzulassung (mit und ohne Veteran)
  • Innenausbau (Intercom, Tripmaster, Leselampen, etc.)

Vor jedem Umbau ist es wichtig, vorher gemeinsam nach den Wünschen und Anforderungen des Eigentümers/Fahrers alle Massnahmen abzustimmen und festzulegen.

  Grundlage jedes Fahrzeugumbaus für den Sporteinsatz ist ein abgestimmtes Fahrwerk. Ich biete Sportfahrwerksätze mit härteren Federn, den entsprechenden Gasdruckdämpfern und Stabilisatoren an.
Ich arbeite seit langer Zeit mit verschieden Partnern zusammen, bei denen ich sicher bin, dass sie exzellente Fachleute auf ihrem Gebiet sind. 80l Tank nach FIA Spezifikationen